Zwergkaninchen – Haltung

Da das Zwergkaninchen es in seinem neuen Zuhause schön haben und sich wohl fühlen sollte, ist es äußerst wichtig, sich damit zu beschäftigen, wie ein Zwergkaninchen gehalten werden sollte. Dazu gehört zum Einen, dass m an weiß, dass ein Zwergkaninchen keinesfalls ein anspruchsloses Tier ist, so wie dies oft angenommen wird. Zwar gibt es einige grundsätzliche Regeln für die Zwergkaninchen Haltung, doch man sollte auch immer den individuellen Charakter des Tieres beachten.

Von Natur aus sind Zwergkaninchen sehr lebhafte und neugierige Tiere, weswegen man auch dafür sorgen sollte, dass sie genügend Unterhaltung bekommen. Der Kontakt zu dem Herrchen oder Frauchen stellt für ein Zwergkaninchen einen wichtigen Aspekt dar. Ebenso sollte man aber auch dafür Sorge tragen, dass dem Zwergkaninchen genügend Spielsachen zur Verfügung stehen, so dass es sich auch alleine unterhalten kann. Bei der Einrichtung des Käfigs ist darauf zu achten, dass das Zwergkaninchen Häuser oder Kartons mit mehreren Eingängen bekommt. Denn auch in freier Natur achtet das Zwergkaninchen immer darauf, dass es in jedem Bau mehrere Ein- und Ausgänge zur Verfügung hat. Aber auch Korkhöhlen und Äste, über die das Zwergkaninchen drüber hüpfen kann, gehörten zu einer artgerechten Zwergkaninchen Haltung. Da Zwergkaninchen Nagetiere sind, sollten alle Gegenstände, die sich im Käfig befinden, aus Naturmaterialien bestehen.


Foto: Christian V. @ Pixelio

Sehr schnell werden Sie feststellen, dass Zwergkaninchen sehr reinliche Tiere sind und sich den ganzen Tag über putzen. Bei der Zwergkaninchen Haltung ist nicht zuletzt deswegen darauf zu achten, dass das Zwergkaninchen immer frische Einstreu im Käfig hat und die Toiletten-Ecke in regelmäßigen Abständen gesäubert wird. Ebenso wichtig ist es außerdem, hin und wieder bei dem Zwergkaninchen einen kurzen Gesundheitscheck durchzuführen, um sicher zu gehen, dass es nicht von Zecken oder Fliegenmaden befallen ist. Damit sich das Zwergkaninchen in seinem neuen Zuhause wohl fühlt, ist allerdings nicht nur der Reinlichkeitsfaktor ausschlaggebend. Zwergkaninchen sind viel lieber zu zwei, weswegen man bei der Zwergkaninchen Haltung nach Möglichkeit darauf achten sollte, zwei Tiere anzuschaffen. Am besten ist es, wenn Sie gleich zwei Tiere aus einer Zoohandlung oder von einem Züchter kaufen. Bekommt das Zwergkaninchen erst später Zuwachs, kann es sein, dass die Gewöhnung aneinander weitaus schwieriger wird. Wer versuchen möchte, Zwergkaninchen an andere Haustiere, wie beispielsweise Meerschweinchen oder Degus, zu gewöhnen, sollte dies besser lassen. Ein anderes Haustier ist auf keinen Fall ein Ersatz für einen Partner, zumal die Kommunikation zwischen zwei unterschiedlichen Tieren nicht klappt und beide unterschiedliche Ansprüche haben was die Haltung anbelangt. Allerdings stellen Meerschweinchen Partner für das Zwergkaninchen dar, die noch am geeignetsten sind.

Prinzipiell ist es möglich, bei der Zwergkaninchen Haltung sein neues Haustier stubenrein zu bekommen. Nicht immer jedoch wollen sich die Nagetiere anpassen, weswegen man es akzeptieren sollte, wenn sie nicht stubenrein werden. Versuchen kann man es allerdings, indem man im ganzen Haus und im Käfig Hasen-Toiletten aufstellt. Wenn man Glück hat, versteht das Zwergkaninchen den Zweck dieser Gegenstände von selbst. Ansonsten kann man versuchen, das Zwergkaninchen mehrmals am Tag in die mit Zeitungspapier, Katzenstreu und Stroh gefüllten Toiletten zu setzen. Hilfreich kann es auch sein, aus dem Käfig Knöddelchen zu nehmen und bereits in die Hasen-Toilette zu legen. Sollte dies nicht klappen, ist das kein Beinbruch, denn schließlich kann man die Knöddelchen nach dem Auslauf wieder einsammeln. Etwas unangenehmer ist es da schon, wenn das Zwergkaninchen uriniert. Hilfreich kann in diesem Fall sein, eine Decke auf Sofas oder Sessel zu legen